Wer sind die Hof-Kobolde?


Die Tagespflegestelle "Hof-Kobolde" ist eine sogenannte "Tagesverbundpflegestelle". Das bedeutet, dass zwei pädagogische Fachkräfte zusammen (im Verbund) arbeiten.


Seit dem 1. August 2009 arbeiten Kati Lampert und Kai Wiszniewski im Verbund. Sie verfügen über die berufliche Qualifikation der Erzieherin bzw. des Erziehers und betreuen zehn Kinder im Alter von 0 bis 5 Jahren. Für die Tagespflege nehmen sie regelmäßig an Fortbildungen teil, jährlich im Umfang von mindestens 12 Stunden. Alle zwei Jahre werden die Kenntnisse zur Ersten Hilfe am Kind beim Deutschen Roten Kreuz aufgefrischt, und auch in Sachen Lebensmittelhygiene finden jährliche Belehrungen statt.


In Berlin zahlen Eltern, abhängig von ihrem Einkommen, einen Anteil für die Betreuungskosten. Die Kosten für die Tagespflege werden, wie auch bei den Kindertagesstätten, durch das Berliner Tagesbetreuungskostenbeteiligungsgesetz (TKBG) geregelt. Die Berechnung nimmt im Rahmen der Erstellung des Kita-Gutscheins, der für jeden Betreuungsplatz in Kita oder Tagespflege nötig ist, das Jugendamt vor. Der ermittelte Elternanteil wird dann direkt an das Jugendamt gezahlt. Weitere Informationen gibt es auf den Seiten der Senatsverwaltung für Bildung, Jugend und Wissenschaft.


Um im Umgang mit Tieren schon frühzeitig das Entstehen von Ängsten zu verhindern, gehört auch die Hündin Runa zum Personal der Tagespflegestelle. Ihren Feierabend verbringt Runa bei der Familie Lampert.


Weitere Informationen erhalten Sie in unserer Konzeption (pdf).